BugBountyHub heisst neu GObugfree!

Das Neueste von GObugfree

Gedanken zur Cybersicherheit, Produktankündigungen und Neuigkeiten

adv.jpg

GObugfree neu mit einem Advisory Board: Die Bug Bounty-Experten Andreas Schneider und Matthias Jauslin verstärken das Start-up

Das IT-Security-Start-up GObugfree konnte zwei Bug-Bounty-Pioniere als Berater für sich gewinnen. Erfahren Sie mehr über Andreas Schneider und Matthias Jauslin - und darüber, wie sie das Potenzial von GObugfree einschätzen.

30. 06. 2022

phil.jpeg

Neuer CEO für die nächste Entwicklungsstufe von GObugfree

Pawel Kowalski widmet sich künftig voll der Produktentwicklung. Der erfahrene Gründer und Unternehmer Phil Huber übernimmt als Geschäftsführer.

22. 06. 2022

gobugfree_webinar_anmeldung-Blog.png

Webinar: Agile Sicherheitsmassnahmen im E-Commerce

Pawel Kowalski, CEO und Co-Founder von GObugfree, zeigt Ihnen im Webinar des Handelsverbands.SWISS, wie bestehende Sicherheitsmassnahmen durch die Schwarmintelligenz einer Gemeinschaft von vertrauenswürdigen Hackern wirksam ergänzt werden können, um neuen Risiken zu begegnen.

24. 05. 2022

threema.png

Threema setzt neu auf die Schweizer Bug-Bounty-Plattform von GObugfree und macht ihre Messenger-App noch sicherer

Die Herstellerin des bekannten sicheren Schweizer Messengers, Threema GmbH, setzt neu zur Absicherung ihrer Produkte, Threema und Threema Work, auf eine Zusammenarbeit mit GObugfree.

03. 05. 2022

speaker.jpg

Agile business models, require agile security measures

Unter diesem Titel begrüsste GObugfree Co-Founder und Chief Hacking Officer Michael Schläpfer die Zuhörer der Best Practice Speech an den Swiss Cyber Security Days 2022 (SCSD). Auch die Bilanz der Konferenz zeigt klar, die Schweiz befindet sich in einer Aufholjagd im Bereich Cybersicherheit und neue Sicherheitsansätze sind gefordert.

14. 04. 2022

5046f856-4fc5-4cfb-91c9-032022873ac9.jpg

GObugfree ist bereit zum Abheben - die Geschäftsleitung ist komplett

Marketing- und Salesexpertin Christina Kistler komplettiert die Geschäftsleitung von GObugfree als Chief Commercial Officer und wird Partnerin

22. 03. 2022

SCSD_Banner_800x500_01.jpg

GObugfree ist Goldsponsor der Swiss Cyber Security Days

Die Swiss Cyber Security Days sind eine der wichtigsten Konferenzen des Landes im Bereich der IT-Security. GObugfree-Mitgründer Michael Schläpfer wird dort aufzeigen, wie sich auch KMU in einer zunehmend digitalen Welt gegen Cyberkriminalität schützen können.

16. 03. 2022

gobugfree_bild BBH ist neu GBF_en.png

BugBountyHub heisst neu GObugfree

Neuer Name, gleiche Mission: Schutz von Unternehmen gegen Cyberattacken dank Crowd-Intelligenz

10. 03. 2022

pb1.jpg

BugBountyHub öffnet das erste öffentliche IoT Bug Bounty Programm für PlaceB

PlaceB bietet ein grosses Netz an Self Storage Lagerräumen an verschiedenen Standorten in der Schweiz. Mit dem Handy, welches als Schlüssel agiert, können Kunden mit dem Schiebeknopf ganz einfach die Türen zu dem gemieteten Lagerraum öffnen oder auch mit wenigen Mausklicks Familienmitgliedern und Freunden die Zugriffsberechtigung zum Lagerraum geben.

24. 02. 2022

fb83dfbb-2df8-4e5c-9f6c-7f1b47ee68a9_tt.jpeg

Eine geballte Ladung digitales Knowhow für den Verwaltungsrat von BugBountyHub

Twint-Co-Gründer Thierry Kneissler und placeB-Gründer Terry Fehlmann verstärken unser IT-Security-Start-up auf strategischer Ebene

16. 02. 2022

elk.jpeg

Bug Bounty – Wundermittel oder Marketinggag?

Was kann Bug Bounty? Und wo sind seine Grenzen? Ist es ein Allheilmittel oder einfach ein neuer IT-Modebegriff? Der Versuch einer Annäherung an einen neuen Sicherheitsansatz.

13. 05. 2021

1f2991e9-216e-4295-931d-3a1c478a147a_nathaniel-tetteh-QLBYlclmgFo-unsplash.jpeg

Bug Bounty – Hacker auf Fehlersuche oder die Kopfgeldjäger 2.0

Wer Kopfgeldjäger hört, denkt automatisch an den Wilden Westen. Tot oder lebendig – so heisst es doch jeweils in Filmen wie «Django unchained» oder «Für ein paar Dollar mehr». Denn Kopfgeldjäger sind für uns Fiktion oder doch wenigstens ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Doch das Kopfgeld-System erlebt gerade eine digitale Renaissance – und fasst nun auch in der Schweiz Fuss.

16. 02. 2021