BugBountyHub heisst neu GObugfree!

Eine geballte Ladung digitales Knowhow für den Verwaltungsrat von BugBountyHub

Twint-Co-Gründer Thierry Kneissler und placeB-Gründer Terry Fehlmann verstärken unser IT-Security-Start-up auf strategischer Ebene

Mit Thierry Kneissler und Terry Fehlmann nehmen neu zwei ausgewiesene Digitalisierungsexperten Einsitz in unserem Verwaltungsrat. Kneissler war Mitgründer von Twint, also jener App, die den Zahlungsverkehr in der Schweiz revolutioniert hat und heute von der Bahnhofsstrasse in Zürich bis in die entlegensten Alpentäler verbreitet ist. Fehlmann hat mit placeB das Self-Storage-Business ins digitale Zeitalter katapultiert, was 20minuten dazu bewegte, vom modernsten Estrich der Welt zu schreiben. Zusammen mit den beiden Gründern Rolf Wagner und Marcel Eyer bilden Kneissler und Fehlmann den neu formierten Verwaltungsrat von BugBountyHub.

74eb57d3-9141-4b5f-b99e-41f82dbb1714_portrait_thierry_kneissler_2020_2.jpeg
Twint-Co-Gründer Thierry Kneissler
ce372834-4a4c-4443-b3a3-a75b2d06aa75_Fehlmann-Terry_20220214_0083.jpeg
placeB-Gründer Terry Fehlmann

Als Schweizer Bug-Bounty-Plattform ist es das Ziel von BugBountyHub, Unternehmen, staatliche Institutionen, Bildungseinrichtungen, aber auch Privatpersonen und deren Applikationen vor Cyberangriffen zu schützen! “Bugs zu finden und zu eliminieren, bevor diese Schaden anrichten, darum geht es”, sagt Geschäftsführer Pawel Kowalski.

Bugs zu finden und zu eliminieren, bevor diese Schaden anrichten, darum geht es.
Pawel Kowalski, Geschäftsführer

Er ist eines von vier Gründungsmitgliedern von BugBountyHub. Nach seinem Master in Computer Science an der ETH Zürich war er zuerst unter anderem als Softwareentwickler für die UBS tätig, ehe er bei der Gründung mehrerer IT-Start-ups mitwirkte. So hat er auch Software-Ingenieur **Marcel Eyer **kennen gelernt, mit dem er ein Software-Unternehmen gründete und gemeinsam verschiedene Projekte realisierte. 

Die Wege von Kowalski, Michael Schläpfer und Rolf Wagner kreuzten sich schon an der ETH. Für den Aufbau einer eigenen Bug-Bounty-Plattform haben sie wieder zusammengefunden. Während Kowalski und Eyer die Entwicklungskompetenz mitbringen, sind Schläpfer und Wagner seit Jahren erfolgreich im Cyber-Security-Bereich tätig. Michael Schläpfer doktorierte an der ETH in Informatik und setzt sich in der Forschung für Informationssicherheit ein. Zudem unterrichten er und Rolf Wagner als Dozenten für Application Security an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. 

Unser neuer Verwaltungsratspräsident Terry Fehlmann ist überzeugt davon, dass BugBountyHub einen neuen Standard im Bereich Cyber-Security setzt. Fehlmann sagt: “Es freut mich sehr, ab sofort Teil dieser Mission zu sein.” Denn der Bedarf an kompetenten IT-Security-Partnern ist riesig.

Cyber-Security ist ein Thema, das nicht länger stiefmütterlich behandelt werden darf.
Terry Fehlmann, Verwaltungsratspräsident

Die Pandemie hat die Digitalisierung der Gesellschaft beschleunigt - auch der Kriminalität: Die Zahl der Cyber-Attacken ist in den letzten zwei Jahren exponentiell gestiegen. Fehlmann sagt: “Damit hat auch das Risiko eines Angriffs auf das eigene Unternehmen stark zugenommen. Cyber-Security ist ein Thema, das nicht länger stiefmütterlich behandelt werden darf.” Denn neben dem finanziellen Schaden, kann ein Cyber-Angriff auch zu einem hohen Reputationsverlust führen.  

Um Cyber-Attacken zu verhindern, setzt BugBountyHub dabei auf die Kraft der Crowd.  Innert weniger Monate ist es BugBountyHub gelungen, eine Community aus über 600 internationalen Sicherheitsexperten und Hackern aufzubauen. Und täglich wächst die Community weiter. Schon haben zahlreiche Kunden von dieser geballten Ladung Kompetenz profitiert: Die BLS zählt bei der Sicherung ihrer Applikationen genauso auf BugBountyHub wie das Online-Magazin Republik oder die Fachhochschule Nordwestschweiz.

Die unbestrittenen Vorteile eines Bug-Bounty-Programms können jedoch durch weitere Services ergänzt werden
Thierry Kneissler, Verwaltungsrat

Mit der Neuformierung des Verwaltungsrats geht auch eine Neuausrichtung der Strategie von BugBountyHub einher. Twint-Mitgründer Thierry Kneissler sagt: “Die Zusammenarbeit mit den Kunden hat gezeigt, dass der Bedarf für innovative Cybersicherheitslösungen riesig ist. Die unbestrittenen Vorteile eines Bug-Bounty-Programms können jedoch durch weitere Services ergänzt werden, um den Schutz über alle Unternehmensbereiche und Entwicklungsphasen zu gewährleisten.”

BugBountyHub definiert digitale Sicherheit neu und man darf auf Neuigkeiten gespannt sein. Mehrere Meilensteine stehen an: Insbesondere möchte BugBountyHub mit einer ersten grösseren Finanzierungsrunde die Basis für die Expansion in den DACH-Raum legen. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren News-Service an und folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter!

Stay up to date and sign up for our news service and follow us on LinkedIn and Twitter!

LinkedIn Profile der Verwaltungsratsmitglieder und Gründer